Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, steht Weihnachten vor der Tür und man möchte ein bisschen von dem zurückgeben, was man das Jahr über erhalten hat. Schäfers Backstuben organisiert daher für die Mitarbeiter des Hauses eine Weihnachtsfeier: es gibt gutes Essen und Trinken, für die Kinder Attraktionen wie einen kleinen Streichelzoo und Kinderschminken, eine Slotcar-Bahn, der Weihnachtsmann verteilt kleine Geschenke, es werden Backstubenführungen angeboten, eine Band spielt und jede Familie bekommt einen Weihnachtsbaum.

Ich war am Nikolaustag in die gläserne Backstube nach Biedenkopf eingeladen, um diese „Weihnachtsbackstube“ mit meiner Kamera zu dokumentieren und all diese Aktivitäten in spontanen Bildern zu fotografieren. Um den ganzen Tag mit wenig Rüstzeiten auszukommen und jederzeit drehfertig zu sein, hab’ ich mich einmal mehr in den Kameraborg verwandelt: mit meinem Turtleback (einer gewichtsreduzierenden Rückenhalterung) und eingehängtem Gimbal konnte ich von jedem beliebigen Standpunkt aus sofort ruhige Bilder drehen. Dabei filmte die Sony A7S direkt auf den Atomos Shogun, der diesmal mit seiner Powerstation auch die Stromversorgung für das gesamte System übernahm. Da der Gimbal die Stabilisierung der Kamera autonom übernimmt, kann ich mich in Ruhe auf Bewegung und Positionierung der Kamera und deren Fokussierung konzentrieren. Für die vielen Orte des Geschehens bin ich so höchst mobil und kann in Abstimmung auf meine Bewegungen die Bildauschnittswahl mittels Joystick durchführen. Die Schärfe habe ich dabei über meinen Arduino-Follow-Focus fernbedient gezogen, sodass auch bewegte Schärfenfahrten möglich wurden.

Der wesentliche Aspekt in der Montage war die Dokumentation des gesamten Tages und seine Reduktion auf eine kurzweilige Spieldauer. Dabei war mir schon beim Dreh wichtig, durch Mittel wie klassische Reißschwenks Übergangspunkte für Schnitte zu konstruieren und der Gimbal unterstützt darüberhinaus das Einfangen von Bewegungen bei bewegter Kamera, die sich dann in der Montage über Schnitte hinaus fortsetzen lassen.

Insgesamt ein sehr schöner Job, der an einem etwas anderen, interessanten Nikolaustag mir sehr viel Spaß bereitet hat.

Deutschland 2015 - Kamera, Montage & Bearbeitung: Benjamin Rupp - Musik: Sebastian Rupp - eine Bildrebell Produktion